Ein lohnendes spektakuläres Bergziel in im Nationalpark Kalkalpen

Schieferstein 1206m & Stoanener Jaga 1185m

Unübersehbar ragt der Schieferstein über die sanften Ennstaler Voralpen hinaus. Wie ein Felsburg erscheint der „Stoanene Jaga", ein sagenumworbener Felsturm auf seiner Nordseite.

Hier genießt man einen grandiosen Panoramablich auf das Waldmeer des Hintergebirges, die steilen Gesäuseberge, das langgezogene Sengsengebirge und die wilden Kalkbastionen des Toten Gebirge.

( 18.April 2010 )

Ausgangspunkt: Parkplatz Schieferstein in der Nähe der Jausenstation Prem, nördlich von Reichraming (723m).
Zufahrt von Reichraminger Kreuzung an der Eisenstraße auf den Güterweg Arzberg (Beschilderung Jausestation Prem).

Vom Parkplatz Schieferstein wandert man zum letzten Bauernhof hinauf und folgt dort der Schotterstraße nach rechts. Am Weidezaun weisen die die rot-weiß-roten Markierungen Richtung Schieferstein. Über eine saftige Wiese und einem steilen, von Sturmschäden geprägten Waldhang führt uns der Weg zum Kamm empor. Nun weiter dem steinigen Grat zum ausgestzten Felsturm des „Stoanener Jaga" , auf dem das Gipfelkreuz steht. Das eigentliche kleine Gipfelkreuz des Schiefersteins befindet sich weiter östlich am Hauptkamm. Man erreicht es der schmalen Gratschneide Richtung Osten folgend (Vorsicht Felsabbrüche!).
Charakter: Eindrucksvolle Bergwanderung auf einem schmalen Waldpfad, der im Gipfelbereich Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert (kurze Sicherung!). Weiter zum Schieferstein eine schmale luftige Gratwanderung.
Gehzeit: Aufstieg 1 Std. 15 Min. bis zum „Stoanenern Jaga", weitere 45 Min. zum Schieferstein - 3 Std., Abstieg 1,5 Std.
Höhenunterschied: 483m
Einkehrmöglichkeit: unterwegs keine, Jausenstation Prem???, wir hatten diese nicht gefunden!
Parkmöglichkeit: Parkplatz Schieferstein mäßig vorhanden.

Tourenplan zum Ausdrucken!
Schieferstein 1206m Stoanener Jaga 1285
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB